28. Jun

2016

Sri Lankan streicht Frankfurt

Zuletzt aktualisiert am 3. Oktober 2018

SriLankan Airlines © B&N Tourismus

Sri Lankan Airlines, die nationale Fluggesellschaft von Sri Lanka, stellt im Rahmen von Umstrukturierungsmaßnahmen nun doch die Routen von Frankfurt nach Colombo und von Paris nach Colombo ab dem Winterflugplan 2016 ein.

Der letzte Flug auf der Strecke von Frankfurt nach Colombo (UL 553 und UL 554) wird am 30. Oktober 2016 durchgeführt, die Verbindung zwischen Paris und Colombo (UL 563 bzw. UL 564) wird ab dem 06. November 2016 gestrichen (Quelle: Pressemitteilung).

Zukünftig werden die beiden Europadestinationen Paris und Frankfurt von den Partner Airlines mit Doha (Qatar Airways) und Abu Dhabi (Etihad) im Rahmen von Code-Share-Vereinbarungen verbunden. SriLankan Airlines baut im Gegenzug die Strecken zwischen Doha und Colombo bzw. von Abu Dhabi nach Colombo weiter aus.

Gateway nach Europa bleibt London, das täglich mit einem Airbus A330-300 angeflogen wird, darüber hinaus wird sich SriLankan Airlines weiterhin auf den indischen Subkontinent, Nahost und Fernost inklusive Südostasien konzentrieren.

Sri Lanka Rundreise in kleiner Gruppe mit bis zu zwei Terminen in der Woche bei garantierter Durchführung ab zwei Personen »

Die bisher auf den Strecken nach Paris, Rom und Frankfurt zum Einsatz gekommenen Flugzeuge des Typ Airbus A330 werden von SriLankan im Wet-Lease an Pakistan International Airlines (PIA) abgegeben, die plant diese auf den Routen von London via Lahore nach Islamabad einzusetzen im Gespräch ist aber auch die für den Sommer 2017 geplante Verbindung von Islamabad über Leipzig/Halle nach New York.

Bildnachweis: SriLankan Airlines © B&N Tourismus